LaufenburgSäckingenRheinsfeldenIsenheimColmar Kintzheim KernkraftwerkStrassburgAntwerpenBaselColmar  
Elsass Symbol

Elsass

Die Dreiländertour

Von Schaffhausen
über Basel nach Straßburg

 

Diese Tour über ca. 340 km ist eine wunderbare Gelgenheit, drei Länder und ganz unterschiedliche Landschaften kennen zu lernen. Schauen Sie sich die Fotos von Jörg Fritz und Andreas Angermeir in der Fotogalerie mal an.

 
     
EglisauTiengen  

1.Tag von Schaffhausen nach Tiengen 48 km

Ausgangspunkt der Tour ist Schaffhausen. Von dort geht es in stetigem bergauf-bergab bis nach Tiengen, das mit seinen alten Gassen allen Klischees genügt. Ein Abendessen im außergewöhnlich guten Restaurant Storchenturm gehört da dazu.

 
     

2. Tag - von Tiengen nach Bad Säckingen - 47 km

Laufenburg und Bad Säckingen sind die beiden Highlights an diesem Tag. In Laufenburg ist es das Stadtbild, das zum Schauen und Bewundern einlädt, und in Bad Säckingen ist es die wuchtige hölzerne Brücke, die man von der Schweizer Seite aus anfahren sollte, um sie in ihrer ganzen Pracht erleben zu können. Dazu wechselt man am besten in Laufenburg von Deutschland in die Schweiz.

 

Säckinger Holzbrücke
 
Kraftwerk Rheinsfelden Laufenburg
 
     
Auf dem Schiff nach Basel  

3. Tag Bad Säckingen nach Basel - 43 km

Von Bad Säckingen geht es zuerst recht beschaulich am Rhein entlang bis nach Rheinfelden. Dort kann, wer will, das Schiff nach Basel nehmen und aus der ansonsten 43 km langen Etappe eine ganz kurze mit nur 23 km machen. Das bringt allerdings zeitlich keinen großen Vorteil, da man Basel längst mit dem Fahrrad erreicht hat noch bevor das Schiff am späten Nachmittag endlich in Basel anlegt.

 
     

4. Tag - von Basel nach Blodelsheim - 49 km

In Basel überqueren wir die Grenze nach Frankreich. Ab jetzt wird`s ganz flach. Die Wege entlang!! der Kanäle sind vorbildlich ausgebaute Fahrradwege, ansonsten wird man in Frankreich sehr häufig auf Landstraßen oder auf markierten Randstreifen durchs Land gelotst.

 

Regen bei Basel
 
Heiliger in Basel
 
     

5. Tag - von Blodelsheim nach Colmar - 42 km

Die historische Stadt Colmar ist der Höhepunkt der Fahrt. Eine überschaubare Altstadt, wie aus dem Bilderbuch, und dann der einmalig schöne Isenheimer Altar, vor dem man staunend davorsitzt.

Isenheimer Altar
  Fachwerkhaus in Colmar  
     
Zellenberg  


6. Tag Colmar nach Dieboldsheim - 56 km

Die landschaftlich schönste Strecke ist die zwischen Colmar und Selestat.
Sie führt in unmittelbarer Nähe der Vogesen durch Weinberge, bleibt dabei jedoch immer flach. Ab Selestat geht es zum Teil recht verkehrsreich an Maisfeldern entlang bis nach Dieboldsheim.

 

Auf dem Land gibt es nur wenige Quartiere in der mittleren und gehobeneren Klasse. Dafür gibt es aber fast in jedem kleinen Dorf ein ausgezeichnetes Restaurant, das jedem Gaumen gerecht wird. Eine Radtour ins Elsass lohnt sich also schon allein der Küche wegen.

 
     
EU-Parlament  


7. Tag Dieboldsheim nach Straßburg - 42 km

Straßburg ist eine charmante Stadt, in der sich`s gut leben lässt. Die sehr einfache 42 km lange Etappe ermöglicht eine frühe Ankunft und gibt damit genügend Zeit für diese gut erhaltene Stadt, der Hauptstadt Europas.

 

 

StraßburgTiengenStraßburg