Karte  
ostsee

Ostsee

Ausgangspunkt der insgesamt ca. 330 km langen Fahrradtour ist Schwerin, die Landeshauptstadt von Mecklenburg/ Vorpommern. ...

 
     
Schloss von Schwerin  


1. Tag

... Man hätte auch Wismar als Ausgangspunkt wählen können, dannn hätte man etwas verpasst. Dieses wunderschön an Seen gelegene Schwerin ist ein Muss!!

Schwerin - Bad Kleinen - Wismar - Fähre zur Insel Poel. Insgesamt ca. 45 km auf meist geteerten Fahrradwegen. Anfänglich führt der Weg - besser einer von mehreren Wegen am See entlang, um bei Bad Kleinen vom See weg nach Wismar zu führen. Von Schwerin aus kann man auch einen Fahrradweg nutzen, der direkt an der wenig befahrenen Straße entlang führt.

 

 
Marktplatz in Wismar  

Etwa 30 km von Schwerin entfernt liegt Wismar. Eine Rast am Marktplatz lohnt sich allemal - Bild links.

Es lohnt sich mit der Fähre zur Insel Poel überzusetzen. Die Fähre setzt stündlich über. Die Einsamkeit von Poel kostet ihren Preis, was heißt, dass die Unterkünfte relativ teuer sind.

 
     
Insel Poel
Rapsfelder
 


2. Tag

Die Landschaft Mecklenburg/ Vorpommerns ist geprägt durch die sehr ölhaltige Rapspflanze. Gerade im Mai erstrahlen weite Flächen in einem leuchtenden Gelb, eingebettet in ein sattes Grün und das alles noch von einem weißblauen Himmel überwölbt..

Poel - Rerik - Kühlungsborn - Heiligendamm - Börgerende. Insgesamt ca. 56 km auf Fahrradwegen oder auf nur wenig befahrenen Landstraßen.

Von Poel geht es den ganzen Tag über an der Ostsee entlang bis nach Börgerende, wo die preiswerteren Quartiere - im Vergleich zu Heiligendamm - zu finden sind.

 
     
Hafen von Warnemünde  

 

3. Tag

Börgerende - Nienhagen - Warnemünde - Graal - Müritz - Dierhagen - Wustrow. Insgesamt ca. 60 km weitgehend auf Fahrradwegen entlang der Ostsee.

Im Hafen von Warnemünde trifft man sich, ob bei Udos Backfischen oder einfach nur zum Bummeln. Hier unbedingt genügend Zeit einplanen zum Genießen und sei es nur der Genuss eines Fischbrötchens.

 
An der Ostsee  

Dem Ostsseesand ist selbst mit Moun tainbikes nicht beizukommen. Es gibt immer wieder idyllische Zugänge zum kilometerlangen, feinkörnigen Sanstrand.
 
     
Schifferkirche in Prerow  


4. Tag

Wustrow - Ahrenshoop - Prerow - Zingst - mit der Fähre nach Barth. Insgesamt ca. 45 km auf Fahrradwegen oder kaum befahrenen Landstraßen.

Die Schifferkirche von Prerow sollte man sich nicht entgehen lassen. Im Innern der Kirche gibt es Schiffsmodelle und Gemälde von Schiffen zu bewundern. Eine Kirche, deren Hauptthema das Meer und die Seefahrt ist.

 
Segelschiff  

Die Bilder sind einfach nur kitschig schön. Alle Klischees werden bedient.

Ostseeidylle


Ein romatischer Zweimaster bei der Einfahrt in die Bucht von Zingst.

 
     
Groß-Darnitz  


5. Tag

Barth - Kinnbackenhagen - Schloss Hohendorf - Stralsund. Insgesamt ca. 50 km auf Fahrradwegen oder kaum befahrenen Landstraßen. Der Weg pendelt zwichen Ufer und Landesinnerem.

Und überall gibt es sie noch: die Alleen. Hier bei Groß-Darnitz.

 
       
Marktpülatz in Stralsund  

6. Tag

Bahnfahrt Stralsund - Büstrow, dann nach Hasenwinkel. Insgesamt ca. 45 km auf wenig befahrenen Landstraßen. Leicht welliges Gelände! Sehr gute Übernachtungs möglichkeit in Hasenwinkel. Vorher jedoch unbedingt anfragen!!

Die gesamte Tour ist geprägt durch der Spannung zwischen einsamer Natur und den traumhaft schönen Städten, deren prunkvolle Stadtbilder aus der reichen Handelsepoche der Hanse stammen. Die Blütezeit der Hanse lag im ausgehenden Mittelalter.

In vielen Städten gibt es auch Zeugen der schwedischen Besetzung, die sich aus den Eroberungen des dreißigjährigen Krieges ergaben.

 
im Dom von Stralsund  

Ein glanzvoller Höhepunkt gotischer Baukunst ist der Dom von Stralsund. Die farbigen Bänder geben den hohen Pfeilern eine heitere Leichtigkeit. Gewaltig sind sie alle, die Backsteindome, die die Altstädte mit ihren gewaltigen Mauern dominieren. Die Entstehung dieser Bauwerke umspannt Jahrhunderte, im wesentlichen ist es die Zeit vom 12. Jahrhundert bis zum 16. Jahrhundert.
 
     
Orangerie im Schloss von Schwerin  


7. Tag

Von Hasenwinkel aus geht es über eine leicht hügelige, stille Lanschaft durch das Innere Mecklenburg/Vorpommerns bis nach Schwerin. Insgesamt ca. 35 km auf Fahrradwegen oder auf Landstraßen und Waldwegen.

Einen würdigen Abschluss fand die Tour bei üppigen Eisbechern in der Orangerie des Schlosses von Schwerin.

Gesamturteil: Eine sehr leicht zu fahrende Tour, die bei schönem Wetter kaum zu überbieten ist! Exzellent!