Bella Italia

 

 

 
       
Karte von Sizilien  

Norditalien

Unsere Tour führte uns zum Gardasee, ins Aostatal, nach Piemont, in die Nähe Grossettos, zum Trasumener See, nach Florenz, nach Venedig und letztendlich ins Trentino.
Nach der Durchquerung des dicht besiedelten Alpenvorlandes fanden wir im Aostatal am Fuße des Mont Blanc mit Arc en Ciel einen kleinen, hübsch gelegenen Campingplatz. Eine Fahrt mit der Seilbahn von Courmayeur hinauf zur ca. 3.500 m hoch gelegenen Punta Hellbronner – direkt gegenüber dem Mont Blanc - ist atemberaubend schön und fast schon ein Muss.

Landschaftlich und kulinarisch besonders reizvoll fanden wir das Piemont und die Toskana. Das sind hügelige Bilderbuch-landschaften.
Positiv überrascht hat mich Umbrien mit dem Trasumener See. Wunderbar die zahllosen eingestreuten Dörfer, die sich die Höhenrücken hinaufziehen, z.B. Panicane oder die kleine Stadt Assisi, echte Höhepunkte auf unserer Reise.

Von Umbrien ging es weiter nach Florenz mit seiner beeindruckenden Architektur. Von Florenz aus fuhren wir an die Adria nach Cavalliino, Venedig und Burano.
Der Lago di Cardonazzo in der Nähe von Trient mit den Dolomiten im Hintergrund war dann ein würdevoller Abschluss unserer Tour.

 - zur Fotogalerie